Startseite
  Über...
  Archiv
  Kapitel 22-23
  Kapitel 21-22
  Kapitel 19-20
  Kapitel 17-18
  Kapitel 15-16
  Kapitel 13-14
  Kapitel 11-12
  Kapitel 9-10
  Kapitel 7-8
  Kapitel 5-6
  Kapitel 3-4
  Kapitel 1-2
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/meine-th-story

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kapitel 15

In den nächsten Tagen wechselten Marlies und Sarah kein Wort. Was einem aber zeimlich auffiel, dass Gustav ständig telefonierte. Und er war öfters mal weg, und kam erst nach 5 Stunden wieder. Sarah beichtete mir, dass sie nun wirklich galube, ihn nicht mehr zu lieben, sondern Bill. Bill warf Sarah auch ständig Blicke zu. Und Marlies bemerkte die natürlich. Immer wenn sie Sarah sah, wurde sie wütender. Und wenn ich sah, dass sie Sarah so böse anguckte, würde ich böse auf Marlies. Irgendwann nervte es mich so sehr, dass ich zu Marlies ging, und sie auf Sarah ansprach:
>Marlies was ist los mit dir? Musst du Sarah immer so böse angucken?<
>Die dumme schlampe hat es doch nur auf meinen Bill abgesehen. Ich betone MEINEN Bill! Auch wenn er mir mitlerweile egal ist.<
>Er ist dir egal?<
>Ja, ich hasse es, wenn seine Fans ihn anschmachten. Ich habe das Gefühl ich liebe Bill nicht mehr.<
>WAS?? Wirklich? aber dann kann Sarah ihn doch haben.<
>Ja, eigentluch schon. Du, Mara, ich muss dir was sagen!<
>Was denn?<
>Ich betrüge Bill. Ich betrüge ihn.<
>Marlies, hast du noch alle Tassen im Schrank? Was soll den dass? Mit wem?<
>Mit Florian. Du weißt schon, deinem Nachbar.<
>Marlies, was soll das? Florian ist ein *pieb*...... Ich sag jetzt mal nichts.<
>Ich liebe ihn nunmal.<
>Tja, dann sag es Bill. Ich werde es Sarah sagen. Und wehe, du sagst es Bill HEUTE nicht mehr. Und ich denke, du musst auch aus der WG ausziehen. Ich will nichts mehr mit dir zutun haben. Ich hasse Leute, die ihre Freunde nur betrügen.<
>Das nehme ich hin. So wie du mich angefaucht hast, sowieso.<
Und dann ging sie aus dem Zimmer. Sie musste es sfort Bill gesagt haben. Er war nämlich 20 Minuten später ziemlich traurig. Marlies packte ihre Sachen, und machte sich auf dem Weg nach Hause. Bill erzählte Sarah alles, und heulte sich aus. Dann mussten die beiden sich näher gekommen sein, denn sie haben danach rumgeknutscht. Dann sprach Sarah mit Gustav, um mit ihm schluss zu machen. Er nahm es ganz locker hin. Sie aber nciht, dass er es so locker nahm. Sie kam mit ihren Problemen zu ihr:
>Hey Sarah, schatz. Wie ist es gelaufen?<
>Nun ja, nicht gut. Ich habe erfahren, dass er mich mit Chrissy betrogen hat. Aber ich kann mich nun voll und ganz Bill zuwenden.<
>Na dann, ist doch alles gut. Nur bei Georg nicht.<
>Ja, da müssen wir uns was einfallen lassen.<


Kapitel 16

Nun gab es einen kleinen Umzug. Sarah zog aus Gustavs aus, und Chrissy zog bei Gustav ein. Und wer immernoch alleine war, war Georg. Aber er sagte immerwieder, dass er es geniesst, ein Single zu sein. Und dann kam wieder ein Interview mit der BRAVO. Sarah war jetzt sü glücklich mti Bill. Ich war glücklich mit Tom. Und Chrissy war glücklich mit Gustav. Alle waren glücklich. Wir gingen in den, langsam vertrauten Interview Raum. Und mal wieder guckte die Frau die mit uns das Interview führte von Gustav zu Chrissy, von Gustav zu Sarah, von Sarah zu Bill. Sie staunte nicht schlecht.
>So Jungs, jetzt komme ich langsam nicht mehr mit. Wer gehört zu wem, und wo ist Marlies?<, fragte sie. >Also, ich bin immernoch mit Mara zusammen. Und wir bleiben glücklich.<, antwortete Tom. >Ich habe erfahren, dass Marlies mich betrogen hat, und habe mich immermehr zu Sarah hingezogen gefühlt. Marlies ist ausgezogen, und jetzt bin ich mit Sarah zusammen.<, sagte Bill. >Also, ich mag Sarah sehr, aber habe gemerkt, dass ich sie nicht mehr liebe. Sondern diese wünderschöne Dame. Sie heißt Chrissy, und ist Sarahs Cousine. Sarah und ich sind aber weiterhin sehr gute Freunde.<, sagte Gustav. >Ich bin, und bleibe erstmal Single.<, grinste Georg. >So, dann noch eine Frage: Wie gefällt es euch in Osnabrück? Seit ihr zufrieden?<, fragte die Frau. >Ja, wir sind sehr zufrieden. Es gibt zwar immermehr Fanaufläufe, aber es ist wunderschön dort. Wir waren ja schonmal in Osnabrück, zwar nur um für unsere Tour zu üben, und geheim, aber uns hat es dann schon gefallen.<, sprudelte Georg heraus. Die anderen stimmten mit ihm mit einem Nicken zu. >Ihr müsst ja bald wieder auf Tour, und wie man an eurem neuen Wagen sieht, wollt ihr die Mädels wohl mitnehmen. Habt ihr nun schon beschlossen, WANN ihr wieder auf Tour gehen wollt?, fragte die Dame. >Also, klar wollen wir unsere Freundinnen mitnehmen. Und wir haben beschlossen, dass wir in einem Monat, also am 29.7.06. Wir üben nun schon jeden Tag, damit wir wieder voll durchstarten können.<, sagte Bill. >Na dann haben wir ja ein paar neue Infos über euch. Wir sehen uns in 2 Wochen wieder. Tschüss.<, sagte die Frau freundlich. >Ciao.<, kam von allen.

Als wir wieder zu Hause waren, gingen alle sofort zum Proberaum. Sie Jungs wollten üben, und wir wollten ihnen zuhören. Heute war Dienstag, der 27.6.06, also würde die neue BRAVO morgen herauskommen. Ich freute mich irgendwie schon drauf.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung